Vibrationsmotoren / Vibratoren AV & VV

Als Vibrationsmotoren und Vibratoren bezeichnet man technische Geräte, welche durch Energiezufuhr mechanische Schwingungen erzeugen und übertragen. Meist werden diese Vibrationsmotoren bzw. Vibratoren bei Schüttguthandlings-Prozessen, zur Materialverdichtung und an neuralgischen Punkten in mechanischen Systemen eingesetzt sowie in Bereichen des Modellbaus, für Smartphones oder beliebigen weiteren Geräten benötigt, die ein Feedback über die Vibration erfordern.

Vibrationsmotoren (auch Rüttelmotoren, Unwuchtmotoren, Schwingmotoren, Unwuchtantriebe, Rüttler oder Außenrüttler genannt) sowie Vibratoren werden speziell für vibrationstechnische Maschinen hergestellt, in denen Schüttgüter durch die Vibration gefördert, getrennt, verdichtet, verteilt, gelöst oder sortiert werden. Vibrationsmotoren und Vibratoren sind je nach Einsatzgebiet variierbar.

Breite Produktpalette mit Aluminium- u. Sphäroguss-Gehäuse
Fliehkraft: 40 - 245.000 N
Frequenz: 750 - 3.600 min-1

zu den VV Vibrationsmotoren

Kleine Motoren mit leichten Aluminium-Gehäusen
Fliehkraft: 40 - 16.500 N
Frequenz: 1.000 - 3.600 min-1

zu den AV Vibrationsmotoren

AV Motoren, Vibrationsmotoren

Gängige Vibratorausführungen:

  • Pneumatische Vibratoren mit rotierender Unwucht
  • Elektrische Vibrationsmotoren mit einstellbaren rotierenden Unwuchtgewichten
  • Richterreger bzw. Unwuchterreger mit einstellbaren rotierenden Unwuchtgewichten
  • Hydraulische Vibratoren mit rotierender Unwucht
  • Pneumatische Vibratoren mit schwingender Masse
  • Elektromagnetische Vibratoren mit schwingender Masse
  • Pneumatische Vibratoren mit schwingender und schlagender Masse
  • Klopfer mit schlagender Masse

Gängige Schwingungs- bzw. Impulsarten:

  • Vibrationsmotoren und Vibratoren sowie Richterreger mit radialer sinusförmiger Schwingung
  • Vibratoren mit linearer sinusförmiger Schwingung
  • Vibratoren mit linearer Schwingung, kombiniert mit Schlagimpulsen
  • Klopfer mit Schlagimpulsen

Die Vibrationsmotoren und Vibratoren sind in der Regel mit einem Fuß- oder Flanschanschluss ausgestattet und dadurch an gängige Endanwendungen der Rüttelmaschinen und Systeme ankoppelbar.

Die Vibration und Schlagimpulse in Vibrationsmotoren und Vibratoren entsteht durch eingebaute Unwuchtgewichte oder Massen, welche durch Rotation oder lineare Bewegung wechselnde Fliehkräfte erzeugen. Diese Kräfte werden von gekoppelten Bauteilen wie beispielsweise Förderrinnen, Silos oder Siebmaschinen usw. aufgenommen und vibrieren oder rütteln diese.

Sie benötigen Unterstützung bei der Auswahl oder haben Fragen zu einem bestimmten Gerät? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir beraten Sie gerne!