Findeva - Anwendung pneumatische Vibratoren

5. Beschreibung der Vibratoren

5.2. Vibratordesign

Die Vibratorgehäuse unserer Rüttler werden aus einer Aluminiumdruckgusslegierung hergestellt. Hierbei unterscheiden sich zwei Grundformen, die der Kolben- und Linearvibratoren (Linearschwinger) und die der Kugel-, Rollen- und Turbinenvibratoren (Kreisschwinger).

Linearschwinger: Die FP- Kolbenvibratoren sind in vier unterschiedlichen Kolbendurchmessern (12, 18, 25 und 35 mm) mit je drei unterschiedlichen Kraftstufen (small, medium und large), sowie als FPLF- Kolbenvibratoren in der Kraftstufe medium für den ölfreien Betrieb lieferbar.
Die FAL- Linearvibratoren mit freifliegendem Kolben sind ebenfalls in vier Kolbengrößen (8, 18, 25 und 35 mm) lieferbar.

Kreisschwinger: Diese Vibratorserien sind in fünf unterschiedlichen Profilgrößen lieferbar: P-50, P-65, P-80, P-100 und P-120 wobei die Zahl die Gehäuseaußenmaße in Millimeter angibt. Nur die Golden Turbine Typen GT-4 und GT-6 (Black Beauties) sind aus P-40 Profilen hergestellt. Wie bei der FP- Serie sind auch bei den Kreisschwingern einige Vibratorgrößen in zwei oder drei Kraftstufen lieferbar. So z. B. bei den Golden Turbine Typen die in der Profilgröße P-80 ausgeführt werden: Typ GT-30 mit einem exzentrischen Messinggewicht, Typ GT-36 mit zwei exzentrischen Messinggewichten oder Typ GT-36-S mit zwei exzentrischen Gewichten aus Metal mit hoher Dichte für das stärkste Gewicht - Kraft Verhältnis.

5.3. Die Kugelvibratoren K- Serie

Rüttler: Kugelvibratoren

Dies ist die Grundversion der Rüttler bzw. Vibratoren. Eine Stahlkugel von der Druckluft beschleunigt rotiert über eine gehärtete Speziallaufbahn und erzeugt so Unwucht und Vibrationen in sinusförmigen Energiewellen.

Die Rotationsfrequenz der Kugelvibratoren variiert von 7.000 bis 35.000 min-1, die Fliehkraft von 130 bis 4.000 N, abhängig von Modell und Luftdruck.

5.3.1. Beschreibung

Das Gehäuse dieser Rüttler ist aus einer Aluminiumdruckgusslegierung in welches eine gehärtete Stahllaufbahn eingesetzt wird. Die verwendete Stahlkugel ist besonders widerstandsfähig. Kunststoff-verschlussplatten verhindern das Eindringen von Schmutz und Wasser und sichern die Kugel. Die Luftein- und Luftausgangsbohrungen haben Rohrgewinde, beim Luftausgang kann die austretende Luft dadurch schallgedämmt bzw. abgeleitet werden. Das Rohrgewinde hat BSP (British Standard Pipe) Standard, erlauben jedoch auch den Einsatz von G- und R- Gewinden, sowie US NPT (National Pipe Thread) Gewinden.

Vier Montagebohrungen erlauben die vertikale sowie horizontale Befestigung der Rüttler. Die Zahl in der Typenangabe der K- Serie gibt den Durchmesser der Kugel in Millimeter an. Die Umgebungstemperatur sollte 100°C (220°F) nicht übersteigen. Der Lärmpegel liegt zwischen 75 und 95 dBA bei Einsatz eines Schalldämpfers.

5.3.2. Verwendungen

Die Rüttler in Form unserer Kugelvibratoren (K- Serie) können in den unterschiedlichsten Anwendungen wie z. B. den folgenden eingesetzt werden:

  • Unterstützung des Materialflusses bei Bunkern, Rinnen und Rutschen.
  • Beste Leistung in der Verpackungstechnik
  • Verhinderung von Blockierungen bei Fördersystemen von Flaschen, Dosen u. ä. Objekte an kritischen Punkten
  • Verdichtung von Material in Behältern oder Formen
  • Trennen von Material mit unterschiedlicher Größe auf Sieben

5.3.3. Installation und Bedienung

Bitte beachten Sie auch Kapitel 6 bez. allg. Informationen.

Kugelvibratoren der Serie K- können in jeder Position montiert werden. Die Fliehkraft, die durch den auf das System aufgegebenen Luftdruck entsteht, bringt die Kugel sofort auf die korrekte Position der Laufbahn. Das heißt auch bei Montage des Vibrators vertikal zu seiner Rotationsachse wird die Kugel nur im Ruhezustand auf den seitlichen Verschlussplatten liegen.

Die Kugelvibratoren können periodisch eingeschaltet werden ohne an Effektivität zu verlieren ohne das andere Probleme bei plötzlichen Stoppen des Vibrators entstehen. Kugelvibratoren haben die Eigenschaft nach Schließen der Druckluftzuführung schnell zu stoppen. Somit ist die K- Serie sehr praktisch in der Verpackungstechnik einzusetzen.

Eine Schmierung ist nicht erforderlich. Gefilterte Luft ist zu empfehlen, da sonst Staubpartikel die Kugel springen lässt und die Laufbahn langsam beschädigt.

5.3.4. Kennzahlen

Typ: Kugelvibrator
Frequenz: mittel bis hoch
Unwucht: Kugel
Schmierung : nicht nötig
Luftversorgung : 2 bis 6 bar (30 bis 90 PSI)
Luft: sauber, Filter (40 µm) wird empfohlen
Gehäuse: Aluminium, pulverbeschichtet creme-grau
Verschlussplatten: schwarzer Kunststoff, selbsthaltend
max. Temperatur : 100°C = 220°F
Schallpegel : 75 bis 95 dBA mit Schalldämpfer

5.4. Die Rollenvibratoren R- Serie

Rüttler: Rollenvibratoren

Das Grundprinzip des Rollenvibrators ist ähnlich dem des Kugelvibrators. Eine Stahlrolle rotiert über eine Metallgusslaufbahn und erzeugt dabei große Fliehkräfte.

Die Rotationsfrequenz der Rollenvibratoren-Rüttler der R- Serie variiert von 10.000 bis 36.000 min-1, die Fliehkraft von 1.070 bis 12.500 N, abhängig von Modell und Luftdruck.

5.4.1. Beschreibung

Das Gehäuse ist aus einer Aluminiumdruckgusslegierung in welches eine Speziallaufbahn eingesetzt wird. Die verwendete Präzisionsstahlrolle wird seitlich von zwei Kunststoffverschlussplatten geschützt.

Die R- Vibratoren haben zwei Lufteinlassbohrungen, eine seitlich und eine auf dem Gehäuse, wobei die nicht benutzte Bohrung mittels einer mitgelieferten Verschlussschraube abgedichtet wird. Die Bohrungen haben Rohrgewinde mit BSP (British Standard Pipe) Standard, erlauben jedoch auch den Einsatz von G- und R- Gewinden, sowie US NPT (National Pipe Thread) Gewinden. Die einströmende Luft beschleunigt die Stahlrolle über mehrere Düsen, welche in der Laufbahn verteilt sind. Dies garantiert einen ruhigen, gleichmäßigen und ökonomischen Betrieb. Die Luftableitung findet über schalldämmenden Seitenbleche statt welche an den Verschlussplatten angebracht sind.

Vier Montagebohrungen erlauben die vertikale sowie horizontale Befestigung. Die Zahl in der Typenangabe der R- Serie gibt das Gehäuseaußenmaß ohne Füße in Millimeter an. Die Umgebungstemperatur sollte 140°C (280°F) nicht übersteigen. Der Lärmpegel liegt zwischen 75 und 100 dBA.

5.4.2. Verwendungen

Die Rollenvibratoren (R- Serie) werden z. B. bei folgenden Anwendungen eingesetzt:

  • Unterstützung des Materialflusses bei Bunkern, Rinnen und Rutschen, bzw. deren Entleerung von sehr feinen Materialien wie Puder und feuchten oder klebrigen Materialien
  • Bewegung von Kleinteilen
  • Verdichtung von Kunststoffguss und Beton

5.4.3. Installation und Bedienung

Bitte beachten Sie auch Kapitel 6 bez. allg. Informationen.

Rollenvibratoren der Serie R- können in jeder Position montiert werden, wir empfehlen jedoch die eine Montageposition mit einer horizontalen Rotationsachse, damit die Rolle nicht über eine der Verschlussplatten schleift und diese relativ schnell verschleißt.

Die Rollenvibratoren können periodisch eingeschaltet werden ohne an Effektivität zu verlieren ohne das andere Probleme bei plötzlichen Stoppen des Vibrators entstehen. Rollenvibratoren haben die Eigenschaft nach Schließen der Druckluftzuführung schnell zu stoppen und sind daher ideal bei Einsatz in der Betonverdichtung wobei genaue Verdichtungszeiten kalkuliert werden können.

Eine Schmierung ist ein Hydrauliköl nach ISO VG5 mit 5 cSt/40°C erforderlich (siehe auch Kapitel 2.2.). Ein Tropfen auf fünf Minuten ist ausreichend. Gefilterte Luft ist ebenfalls erforderlich (Filter < 40 mm), da sonst Staubpartikel die Rolle springen lässt und die Laufbahn beschädigt.

5.4.4. Kennzahlen

Typ: Rollenvibrator
Frequenz: mittel bis hoch
Unwucht: Rolle
Schmierung: notwendig, ca. 1 Tropfen/5 Minuten
Luftversorgung: 2 bis 6 bar (30 bis 90 PSI)
Luft: sauber, Filter (40 µm) wird empfohlen
Gehäuse: Aluminium, pulverbeschichtet
Verschlussplatten: schwarzer Grastin mit Links und Rechtsgewinde
max. Temperatur: 140°C = 280°F
Schallpegel: 75 bis 100 dBA

5.5. Die Rollenvibratoren DAR- Serie

Rüttler der DAR-Serie

Die DAR- Serie ergänzt die Auswahl der Rollenvibrators und ist speziell für Betonverdichtung und Anwendungen mit hohen Umgebungstemperaturen entwickelt worden. Die neuen Ausstattungsmerkmale sorgen für einen noch robusteren Rüttler, besonderst geeignet für sehr harte Einsatzfälle.

Die Rotationsfrequenz der Rollenvibratoren der DAR- Serie variiert von 8.000 bis 38.000 min-1, die Fliehkraft von 1.700 bis 12.000 N, abhängig von Modell und Luftdruck. Die Vibrationsamplitude ist verglichen mit anderen Serien sehr groß.

5.5.1. Beschreibung

Das Gehäuse ist aus einer Aluminiumdruckgusslegierung in welches eine dehnbare Speziallaufbahn eingesetzt wird. Die verwendete Präzisionsstahlrolle wird seitlich von zwei Bronzeverschlussplatten geschützt. Die Luftein- und Luftausgangsbohrungen haben Rohrgewinde, damit die austretende Luft schallgedämmt bzw. abgeleitet werden kann. Das Rohrgewinde hat BSP (British Standard Pipe) Standard, erlauben jedoch auch den Einsatz von G- und R- Gewinden, sowie US NPT (National Pipe Thread) Gewinden. Zur optimalen Ausstattung sollten die Vibratoren mit Schalldämpfern aus Sinterbronze bestückt werden.

Zwei Montagebohrungen sind zur Befestigung vorgesehen. Die Zahl in der Typenangabe der DAR- Serie ist eine laufende Nummer. Die Umgebungstemperatur sollte 200°C (400°F) nicht übersteigen. Der Lärmpegel liegt mit Schalldämpfer zwischen 75 und 100 dBA.

5.5.2. Verwendungen

Die Rollenvibratoren (DAR- Serie) sind ideal zur Verdichtung und Förderung von feinen und schweren Materialien wie z. B.:

  • Verdichtung von Beton und Kunststoffguss
  • Unterstützung des Materialflusses bei Rinnen und Rutschen
  • Trennung von unterschiedlichen Produkten auf Sieben

5.5.3. Installation und Bedienung

Bitte beachten Sie auch Kapitel 6 bez. allg. Informationen.

Rollenvibratoren der Serie DAR- sollten in einer Montageposition bei der die Rotationsachse horizontal verläuft angebracht werden um eine Reibung und den damit verbundenen Verschleiß an den Bronzeverschlussplatten zu vermeiden.

Die Rollenvibratoren können periodisch eingeschaltet werden ohne an Effektivität zu verlieren ohne das andere Probleme bei plötzlichen Stoppen des Vibrators entstehen. Rollenvibratoren haben die Eigenschaft nach Schließen der Druckluftzuführung schnell zu stoppen und sind daher ideal bei Einsatz in der Betonverdichtung wobei genaue Verdichtungszeiten kalkuliert werden können.

Eine Schmierung ist ein Hydrauliköl nach ISO VG5 mit 5 cSt/40°C erforderlich (siehe auch Kapitel 2.2.). Ein Tropfen auf fünf Minuten ist ausreichend. Gefilterte Luft ist ebenfalls erforderlich (Filter < 40 mm), da sonst Staubpartikel die Rolle springen lässt und die Laufbahn beschädigt.

5.5.4. Kennzahlen

Typ: DAR-Rollenvibrator
Frequenz: niedrig bis hoch
Unwucht: Rolle
Schmierung: notwendig, ca. 1 Tropfen/5 Minuten
Luftversorgung : 2 bis 6 bar (30 bis 90 PSI)
Luft: sauber, Filter (40 µm) wird empfohlen
Gehäuse: Aluminium, pulverbeschichtet orange
Verschlussplatten: Bronze mit Links und Rechtsgewinde
max. Temperatur : 200°C = 400°F
Schallpegel: 75 bis 100 dBA mit Schalldämpfer

5.6. Die Golden Turbine Vibratoren GT- Serie

Golden Turbine Rüttler

Ein breites Drehzahlband und breites Spektrum an Arbeitsmoment sind in dieser Vibratorserie vereinigt um eine kraftvolle Vibration zu erzeugen.

Die Rotationsfrequenz der Golden Turbine Vibratoren variiert von 5.600 bis 46.000 min-1, die Fliehkraft von 1.000 bis 12.000 N, abhängig von Modell und Luftdruck.

5.6.1. Beschreibung

Das Gehäuse ist aus einer Aluminiumdruckgusslegierung hergestellt. Die eingeschraubten Seitenplatten sind beschichtet um einen Einsatz in der Nahrungsmittel- und Pharmaindustrie zu gewährleisten. Die GT- Vibratoren entsprechen den internationalen Geräuscherichtlinien bei Fabrikationskonditionen.

Die Vibrationen entstehen durch die Fliehkraft der positiven und negativen Unwuchten im Turbinenlaufrad. Das Laufrad läuft in zwei extrem robusten, vorgeschmierten, abgedichteten Kugellagern. Ein spezielles Langzeitfett sorgt für einen lange störungsfreien Betrieb. Die innere und äußere Lauffläche der Lager ist so konstruiert, dass die Lager leicht zu wechseln sind.

Die Luftein- und Luftausgangsbohrungen haben Rohrgewinde, damit die austretende Luft schallgedämmt bzw. abgeleitet werden kann. Das Rohrgewinde hat BSP (British Standard Pipe) Standard, erlauben jedoch auch den Einsatz von G- und R- Gewinden, sowie US NPT (National Pipe Thread) Gewinden.

Die Verschlussklappen sind mit Rechts- und Linksgewinde eingesetzt und selbstsichernd.

Die Umgebungstemperatur sollte 120°C (250°F) nicht übersteigen. Der Lärmpegel liegt mit Schalldämpfer zwischen 60 und 75 dBA.

5.6.2. Verwendungen

Die Golden Turbine Vibratoren (GT- Serie) werden in einem sehr großen Anwendungsspektrum eingesetzt wie z. B.:

  • Fördern
  • Verdichten
  • Trennen

5.6.3. Installation und Bedienung

Bitte beachten Sie auch Kapitel 6 bez. allg. Informationen.

Golden Turbine Rüttler können in jeder Position montiert werden, wenn möglich sollte jedoch eine Montageposition mit einer horizontalen Rotationsachse gewählt werden, um den erhöhten Verschleiß der Lager durch axiale Kräfte zu vermeiden.

Die Rollenvibratoren können periodisch eingeschaltet werden. Es muss jedoch beachtet werden, dass die Nachlaufzeit eines Turbinenvibrator ca. 10 s beträgt. Daher macht eine Intervallschaltung nur Sinn, wenn die Ruhezeit länger wie 10-20 s ist.

Eine Schmierung ist nicht erforderlich. Gefilterte Luft wird empfohlen um den Schalldämpfer vor Verunreinigung zu schützen.

5.6.4. Kennzahlen

Typ: GT - Golden-Turbine Vibrator
Frequenz: niedrig, mittel, hoch
Unwucht: Aluminium Rotor mit positiven und negativen Unwuchten (Messing oder Metall)
Schmierung : nicht nötig
Luftversorgung : 2 bis 6 bar (30 bis 90 PSI)
Luft: sauber, Filter (40 µm) wird empfohlen
Gehäuse: Aluminium, pulverbeschichtet gelb
Verschlussplatten: Aluminum, mit Gewinde
max. Temperatur : 120°C = 250°F
Schallpegel: 60 bis 75 dBA mit Schalldämpfer

5.7. Die Turbinenvibratoren T- Serie

Ein schmales Drehzahlband und großes Arbeitsmoment sind in dieser Vibratorserie vereinigt um eine kraftvolle Vibration mit großer Vibrationsamplitude zu erzeugen.

Die Rotationsfrequenz der Golden Turbine Vibratoren variiert von 6.500 bis 23.000 min-1, die Fliehkraft von 600 bis 6.000 N, abhängig von Modell und Luftdruck.

5.7.1. Beschreibung

Das Gehäuse der Golden Turbine Rüttler ist aus einer gehärteten und beschichteten Aluminiumdruckgusslegierung hergestellt. Es ist chemisch resistent um einen Einsatz in der Nahrungsmittel- und Pharmaindustrie zu gewährleisten.

Die LP- Type (Low Pressure) arbeiten am effizientesten zwischen 2 und 4 bar (30 bis 60 PSI), während die HP- Typen (High Pressure) die besten Resultate zwischen 4 und 6 bar (60 bis 90 PSI) zeigen. In diesem Bereich kann die Vibrationsfrequenz durch die Druckluftregelung an den erforderlichen Einheiten angepasst werden.

Die Luftein- und Luftausgangsbohrungen haben Rohrgewinde, damit die austretende Luft schallgedämmt bzw. abgeleitet werden kann. Das Rohrgewinde hat BSP (British Standard Pipe) Standard, erlauben jedoch auch den Einsatz von G- und R- Gewinden, sowie US NPT (National Pipe Thread) Gewinden.

Zwei Montagebohrungen sind zur Befestigung vorgesehen. Die Umgebungstemperatur sollte 140°C (280°F) nicht übersteigen. Der Lärmpegel liegt mit Schalldämpfer zwischen 65 und 80 dBA.

5.7.2. Verwendungen

Die Turbinenvibratoren (T- Serie) werden in einem sehr großen Anwendungsspektrum eingesetzt wie z. B.:

  • Fördern
  • Verdichten
  • Trennen

5.7.3. Installation und Bedienung

Bitte beachten Sie auch Kapitel 6 bez. allg. Informationen.

Turbinenvibratoren der Serie T- können in jeder Position montiert werden, wenn möglich sollte jedoch eine Montageposition mit einer horizontalen Rotationsachse gewählt werden, um den erhöhten Verschleiß der Lager durch axiale Kräfte zu vermeiden.

Die Rollenvibratoren können periodisch eingeschaltet werden. Es muss jedoch beachtet werden, dass die Nachlaufzeit eines Turbinenvibrator ca. 10 s beträgt. Daher macht eine Intervallschaltung nur Sinn, wenn die Ruhezeit länger als 10-20 s ist.

Zur Schmierung ist ein Hydrauliköl nach ISO VG5 mit 5 cSt/40°C erforderlich (siehe auch Kapitel 2.2.). Gefilterte Luft ist ebenfalls erforderlich (Filter < 40 mm), da sonst Staubpartikel die Lager beschädigen können.

5.7.4. Kennzahlen

Typ: T-Turbinen Vibrator
Frequenz: niedrig bis mittel
Unwucht: Aluminium/Messing Rotor
Schmierung : notwendig, ca. 1 Tropfen/5 Minuten
Luftversorgung : 2 bis 6 bar (30 bis 90 PSI)
Luft: sauber, Filter (40 µm) wird empfohlen
Gehäuse: Aluminium
Verschlussplatten: schwarzer Kunststoff, selbsthaltend
max. Temperatur : 140°C = 280°F
Schallpegel : 65 bis 80 dBA mit Schalldämpfer

5.8. Die Kolbenvibratoren FP- Serie

Aldak-Rüttler, hier: Kolbenvibratoren

Die Kolbenvibratoren der FP- Serie erzeugen eine lineare Vibration mit einem großen Vibrationsfrequenz- und Amplitudenbereich, regelbar durch den Luftdruck.

Die Vibrationsfrequenz variiert von 2.400 bis 9.300 Vibr. min-1, die Fliehkraft von 34 bis 1.060 N, abhängig von Modell und Luftdruck.

Die FP- Vibratoren sind keine Klopfer, d. h. der Kolben trifft nicht auf den Boden sonder wird durch ein sich aufbauendes Luftpolster entweder am Boden oder auf der Kopfseite abgebremst und in die Gegenrichtung beschleunigt. Die Fliehkraft/Zeit Kurve ist daher fast sinusförmig ohne Spitzen durch Schläge. Dieses Merkmal ist ideal zur Förderung von Material.

5.8.1. Beschreibung

Das Gehäuse ist aus einer gehärteten und beschichteten Aluminiumdruckgusslegierung hergestellt. Es ist chemisch resistent um einen Einsatz in der Nahrungsmittel- und Pharmaindustrie zu gewährleisten. Das Gewichts- Kraftverhältnis der Einheiten macht den Einsatz bei Förderungen besonderst effizient. Explosionsschutz, geringes Gewicht, kompakte Bauart und leiser Lauf zeichnen diese Vibratoren aus. Die FP- Kolbenvibratoren sind leicht zu installieren und für eine lange Lebenszeit entwickelt. Der Wartungsbedarf ist minimal.

Der Gehäuseboden hat ein metrisches Gewinde, sodass der Rüttler leicht montiert werden kann.

Die Luftein- und Luftausgangsbohrungen (Gehäuseseite und -kopf) haben Rohrgewinde, damit die austretende Luft schallgedämmt bzw. abgeleitet werden kann. Das Rohrgewinde hat BSP (British Standard Pipe) Standard, erlauben jedoch auch den Einsatz von G- und R- Gewinden, sowie US NPT (National Pipe Thread) Gewinden.

Die Umgebungstemperatur sollte 50°C (120°F) nicht übersteigen. Kolbenvibratoren können auch bei höheren Temperaturen arbeiten, jedoch läst die Vibrationskraft aufgrund steigender Spaltverluste nach. Der Lärmpegel liegt bei sehr geringen 57 bis 74 dBA.

5.8.2. Verwendungen

Die Kolbenvibratoren (FP- Serie) werden speziell zur Förderung an Rinnen, Wendelförderern und Rohren eingesetzt, wie z. B.:

  • Fördern von chemischem Pulver in Förderrohren
  • Fördern von Mehl, Zucker, etc. in der Nahrungsmittelindustrie
  • Fördern von Kleinteilen
  • Fördern von Saatgut und Korn in der Landwirtschaft

5.8.3. Installation und Bedienung

Bitte beachten Sie auch Kapitel 6 bez. allg. Informationen.

Kolbenvibratoren der Serie FP- können in jeder Position montiert werden.

Außer bei den schmierungsfreien Typen FPLF- ist eine Schmierung mit Hydrauliköl nach ISO VG5 mit 5 cSt/40°C oder destilliertem Wasser erforderlich (siehe auch Kapitel 2.2.). Gefilterte Luft ist ebenfalls erforderlich (Filter < 5 mm), um den Kolben vor Blockierung zu schützen.

Eine Intervallschaltung ist bei Kolbenvibratoren problemlos möglich. Bei senkrechter Montage in stehender Position braucht der Kolben ca. zwei Sekunden um mit Hilfe der eingesetzten Feder nach Abschaltung der Druckluft die verbleibende Luft aus der Kammer zu entfernen und seine Startposition zu erreichen. In diesem Fall sollte bei periodischen Einsatz mit kurzen Ruhefasen die Starterfeder in die obere Kammer montiert werden damit die Kolbenmasse die Federkraft unterstützt.

Vergleichen Sie auch Kapitel 7.2. Absatz 1 und Kap. 7.3.6.

5.8.4. Kennzahlen

Typ: Kolben-Vibrator
Frequenz: niedrig
Unwucht: Bronzekolben
Schmierung : notwendig, ca. 1 Tropfen/5 Minuten (auch destilliertes Wasser)
Luftversorgung : 2 bis 6 bar (30 bis 90 PSI)
Luft: sauber, Filter (5 µm) wird empfohlen
Gehäuse: Aluminium
Verschlussplatten: Aluminium Verschluss mit metr. Gewinde
max. Temperatur : 50° C = 120° F
Schallpegel : 57 bis 74 dBA mit Schalldämpfer (FF-Typ)

5.8.5. Schalldämpfer / Luftregler

Schalldämpfer und Luftregler für Vibratoren

Free Flow Schalldämpfer FF- Typ

Der Luftaustritt bei rotierenden Vibratoren ist gleichmäßig, Standardschalldämpfer können verwendet werden. Durch das Konstruktionsprinzip kann die Luft in Wellen entweichen.

Der Luftaustritt bei Kolbenvibratoren geschieht in pulsartigen Schlägen. Das Prinzip der FF-Schalldämpfer entspricht diesen speziellen Anforderungen und kann den Kolbenvibrator durch Reduzierung der Luftaustrittsmenge regeln.

Der FF-Schalldämpfer verwendet das Diffusionsprinzip mit Hilfe eines Strömungslabyrinths und verhindern somit eine Verstopfung. Der integrierte Luftstrombegrenzer ermöglicht die Justierung des Vibrators auf eine gewünschte Amplitude.

Bei korrekter Einstellung des Luftstrombegrenzers kann der Schallpegel bis zu 50% reduziert werden.

Der FF-Schalldämpfer wird aus schwarzem Azetatharz hergestellt.

Die Montage kann direkt am Vibrator vorgenommen werden oder an anderer Stelle als "Fernbedienung" montiert werden und passt an die Typen FP(LF)-25 und FP(LF)-35. Für die kleineren Kolbenvibratoren sind nur Standardschalldämpfer erhältlich.